Tag 5 – von Sesriem nach Swakopmund

Heute fahren wir von Sesriem nach Swakopmund an den Atlantischen Ozean. Vor der Strecke hatten wir sehr viel Respekt, es sind zwar nur 340 km, die haben es aber in sich. Nur Schotterpisten, ganz schlecht. Über 2 Bergpässe und die Namib Wüste. Hat sich gezogen. Wir haben ein paar Glitzersteine gesammelt und ein paar Steintürme gebaut, wenn es zu langweilig wurde.

Wir machen Pause in Solitaire, hier gibt es den 1. richtig guten Kaffee und Blaubeercrumbles. Außerdem gibt es hier das Fotomotiv, das in allen Reiseführern drin ist, ein rostendes altes Auto – ✅. Bei genauerem hinsehen gibt es hier doch was spannendes – Erdmännchen buddeln ihre Höhlen und schauen interessiert. Isabella ist zu langsam – „Alles Angsthasen“ 😂 sagt Sie.

Kurz  vor dem Atlantik sinkt die Temperatur von 36 Grad auf 14 Grad – brrr.

Am Späten Nachmittag kommen wir in Swakopmund in der Desert Breeze Lodge an. Schnell duschen und ab ins Jettys. Ein Restaurant auf einem Steg auf dem Atlantik. Alle sind müde, in unserer Hütte ist ein Ofen, jetzt schnell feuern und im Warmen schlafen.

PS: Endlich mal WLAN in der Hütte – juhu